Sie sind hier: Aktuelles
18.12.2017 : 8:01 : +0100

News - Einzelansicht

24.09.2017 18:12 Alter: 85 Tage

Bloherfelder Damen 1 starten mit Auswärtssieg in die neue Saison

Kategorie: 1. Damen
Von: Christoph Rolfes

Verdienter 3:1-Arbeitssieg beim VfL Oythe durch kompakte Teamleistung

3:1 gegen Oythe !!

Die erste Damenmannschaft des TuS Bloherfelde ist am heutigen Sonntag mit einem Sieg in die neue Bezirksliga-Saison gestartet.
Beim Spiel in Vechta gegen den VfL Oythe IV startete das Team um Kapitänin Lara Tscherney jedoch ungewohnt nervös. „Wir haben im ersten Durchgang keine Kontrolle über die erste Annahme bekommen, ein ruhiger Spielaufbau war kaum möglich; Zuspielerin Veronika Wiedemann hatte dadurch kaum eine Chance ihre Angreiferinnen zu bedienen. Zudem waren 70 % unserer Aufschläge im Aus. Das kann man sich gegen eine eingespielte Truppe wie Oythe nicht leisten“ so Trainer Rolfes nach dem Spiel. Schnell lag Bloherfelde mit 4:9 und 6:15 hinten. Zwar wurde die Annahme um Libera Marike Werges danach etwas stabiler, die leichten Fehler blieben jedoch. Folgerichtig mussten die Oldenburger Damen den ersten Satz mit 17:25 abgeben.

Aber Bloherfelde wurde dadurch nicht nervös. Im zweiten Satz wurde die Annahme um Libera Franziska Lübben konstanter. Dadurch war es Tomma Huber im Zuspiel nun vermehrt möglich die eigenen Mittelangreiferinnen besser in Szene zu setzen. Durch eine starke Angabenserie von Alice Busskamp konnte sich Bloherfelde von 1:1 auf 13:1 absetzen. Oythe fand kein Mittel gegen die platzierten Flatterangaben. Selbst wenn der Ball im Spiel gehalten werden konnte war beim Gastgeber kein geordneter Aufbau im Angriff möglich. Bloherfelde nutzte diese Phase eiskalt aus und punktete vor allem durch Deike Poppinga und Alexandra Fröbel über den Mittelangriff nach Belieben. Nach 20 Minuten gewann Bloherfelde Durchgang zwei mit 25:11.

Ausgeglichener verlief der dritte Durchgang. Oythe rappelte sich wieder auf und es entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch mit spektakulären Szenen auf beiden Seiten. Bis zum 19:19 konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Jetzt zahlte sich der homogene Kader der Oldenburgerinnen aus. Jaqueline Dahl kam für die souverän spielende Debütantin Lisa de Wall von der Bank wieder aufs Feld und brachte neue Impulse in den Angriff. Nach 27 Minuten gewann Bloherfelde den Satz mit 25:22 und ging mit 2:1 in Führung.

Satz vier begann fast wie der zweite Durchgang. Sowohl Busskamp als auch Fröbel konnten mit Ihren Angaben gleich Druck ausüben und brachten Oythe damit im eigenen Aufbau in Verlegenheit. Beim Stande von 14:11 konnte Poppinga fünf Angaben in Folge durchbringen, zudem verlieh Ulrike Mengeringhausen dem Team zusätzlich Sicherheit durch einen ruhigen Spielaufbau und gutem Stellungsspiel. Nach insgesamt 94 Minuten Spielzeit verwandelte Bloherfelde gleich den ersten Matchball zum 17:25; 25:11; 25:22 und 25:14.

„Für uns war es wichtig mit einem Erfolg in die Saison zu starten, nach einer sehr langen und intensiven Vorbereitungsphase. Wir haben noch Potential nach oben und dürfen kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen. Wie wir heute aber den ersten Durchgang abgehakt haben und dann als Team, auch mit vielen neuen Spielerinnen, funktioniert haben, das war schon eine beeindruckende Leistung“ so Rolfes.

TuS Bloherfelde:
Alexandra Fröbel, Lisa de Wall, Tomma Huber, Franziska Lübben, Deike Poppinga, Marike Werges, Veronika Wiedemann, Jaqueline Dahl, Lara Tscherney, Ulrike Mengeringhausen, Alice Busskamp