Sie sind hier: Aktuelles
20.1.2018 : 16:12 : +0100

News - Einzelansicht

17.12.2008 21:29 Alter: 9 Jahre

Gesundheitssport des TuS Bloherfelde ausgezeichnet

Kategorie: Gesundheitssport
Von: Susanne Möller

Manfred Knigge
überreicht Auszeichnung
an Susanne Möller

Erneut hat der TuS Bloherfelde das Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit“ verliehen bekommen: Manfred Knigge als Oberturnwart des Turnkreises Oldenburg Stadt überreichte Susanne Möller die Urkunde und das T-Shirt des Deutschen Olympischen Sportbundes als Anerkennung für ihre Arbeit im Gesundheitssport. (s. Bild)

Der „Pluspunkt Gesundheit“ ist ein Qualitätssiegel, das der Deutsche Turnerbund (DTB) für besonders gesundheitsfördernde Vereinsangebote vergibt.

Er verfolgt damit die Zielsetzung, die Qualität von Gesundheitssportangeboten im Verein langfristig zu sichern. Ausgezeichnet werden nur regelmäßig stattfindende Angebote.

Gleichzeitig mit dem Gütesiegel Pluspunkt Gesundheit erhält der TuS Bloherfelde auch das Prädikat „Sport pro Gesundheit“ vom Deutschen Sportbund, der hier mit der Bundesärztekammer kooperiert, um ein qualitativ hochwertiges Sportangebot in Vereinen zu unterstützen.

Voraussetzung ist eine fachlich hochqualifizierte Ausbildung der Übungsleiter im Bereich Gesundheitssport. Diese Übungsleiter werden durch permanente Fortbildungen immer auf dem aktuellen Stand der Wissenschaften gehalten. Im TuS Bloherfelde werden unter diesem Qualitätssiegel Funktionstraining und Reha-Sport für Menschen mit orthopädischen Erkrankungen angeboten. Das bedeutet, dass Menschen mit entsprechenden Krankheitsbildern eine Verordnung für Sport von ihrem Arzt beim TuS einreichen können, um an diesen speziellen Sportstunden teilnehmen zu können. Aufgabe und Ziel der Pluspunkt-Vereine ist es dabei, Schmerzen zu reduzieren, Beweglichkeit wieder herzustellen – mit den Mitteln des Sports. „Im TuS Bloherfelde achten wir dabei neben der korrekten Ausführung der Bewegung auch darauf, dass die Teilnehmer sich in den Gruppen wohl fühlen und gerne wiederkommen. Denn nur wer regelmäßig Sport treibt, bekommt seine gesundheitlichen Probleme, die leider allzu oft durch einseitige Arbeitsbelastungen oder durchgehend sitzende Tätigkeiten verursacht sind, in den Griff.“ Aber auch die Auswirkungen von chronischen orthopädischen Erkrankungen kann der Sport lindern.

Gemeinsam mit anderen zu trainieren, die ähnliche Probleme haben, motiviert und bereitet Freude. So verbindet sich das Nützliche ganz von selbst mit dem Angenehmen.