23.11.2017 : 10:16 : +0100

Familiensonntag - 2005

Unmittelbar nach dem Trampolinturnier am zweiten Advent folgte das zweite Großereignis des TuS Bloherfelde, der Familiensonntag, am dritten Advent. Zum wahrscheinlich 23. Mal haben Ingrid Thiemer und die Übungsleiterinnen der Turn- und Tanzgruppen ein attraktives Programm ihrer Trainingsarbeit zusammengestellt und in einer ca. einstündigen Vorführung präsentiert. Auch die auf Wettkämpfen überaus erfolgreichen jugendlichen JuJutsu-Sportler und -Sportlerinnen gaben einen Einblick in ihr Können.

Vor den Vorführungen konnten die Kinder zwei Stunden lang die aufgebauten Bewegungslandschaften für spielerische Geschicklichkeits- und Koordinationsübungen nutzen. Uwe Gärtner hatte eine Station zum Jonglieren vorbereitet, die auch von erwachsenen Besuchern genutzt wurde – nach meiner Beobachtung fielen diesen alle Teller und Keulen zu Boden.

Zum Erfolg des Familiensonntags haben wie in jedem Jahr auch die vielen Helferinnen an der reichhaltigen Kuchentheke beigetragen. Dank der zahlreichen gespendeten Kuchen, wie auch des ebenfalls gespendeten Kaffees und Tees konnte die Cafeteria 385,- € einnehmen. Zusammen mit den ca. 160,- € Spenden am Ende der Veranstaltung kam eine ansehnliche Summe zusammen, die genutzt werden soll, um in der Halle eine Sprossenwand zu installieren.

Ich danke allen Helferinnen und Helfern und allen Spenderinnen von Sachspenden für ihr Engagement. Für das nächste Jahr wünsche ich mir eine noch stärkere Unterstützung aus allen Abteilungen bei beiden Großveranstaltungen. Das Adventstrampolinturnen und der Familiensonntag sind aufgrund ihrer Größe und Teilnehmerzahl repräsentative Veranstaltungen des Gesamtvereins und wenn viele nur eine oder zwei Stunden einbringen, wird die Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltungen für alle Beteiligten ein nettes Erlebnis und eine Bereicherung für das Vereinsleben.

In diesem Sinne freue ich mich auf zahlreiche Unterstützung im Jubiläumsjahr.

Stefan MARX